Veröffentlicht am 09.11.2021

Kein Backup ohne Konzept

Datenschutz und Datensicherheit gehören zu den zentralen Themen innerhalb jeder IT-Infrastruktur, und zwar aus mehreren Gründen. Die meisten Unternehmen speichern und archivieren ihre Daten und andere geschäftskritische Informationen nur noch in digitaler Form. Ein teilweiser oder sogar kompletter Datenverlust gefährdet die Existenz von Unternehmen und kann unter Umständen deren Bankrott verursachen, unabhängig davon, ob er durch höhere Gewalt, durch technische Störungen, durch falsche Bedienung oder kriminelle Dritte zustande kommt. Der Datensicherung kommt deshalb eine große Bedeutung zu.

Daten effizient und gesetzeskonform sichern

Jeder Inhaber oder Geschäftsführer eines Unternehmens ist für die Sicherheit seines Datenbestandes verantwortlich und damit auch für entsprechende Schutzmaßnahmen. Bei Verlust oder Missbrauch steht er in der Haftung. Es geht dabei nicht nur um einen möglichen wirtschaftlichen Schaden. Mit der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSVGO) verpflichtet der Gesetzgeber private Unternehmen wie öffentliche Stellen, personenbezogene Daten auf dem jeweils aktuellen Stand der Technik zu sichern und gerade in diesem Bereich einen vollständigen Datenschutz zu gewährleisten.

Zudem ist jeder, der ein Gewerbe betreibt, dazu verpflichtet, Geschäftsunterlagen für Prüfungen beispielsweise durch Finanzbehörden über einen langen Zeitraum aufzubewahren. Bei einem Verlust haftet ebenfalls die Geschäftsführung. Und nicht zuletzt spielt die Gefahr durch Cyberattacken eine immer größere Rolle. Vor allem die Verschlüsselung der Daten durch Ransomware wie WannaCry oder Locky greift mehr und mehr um sich. Die Malware macht sämtliche Daten unbrauchbar. Anschließend verlangen Kriminelle dann ein Lösegeld, bevor sie die Daten wieder entschlüsseln.

Zweigleisiges Schutzkonzept

Ob KMU oder Großkonzern – ohne ein durchdachtes Konzept sind diese Anforderungen nicht effizient zu erfüllen. Als IT-Dienstleister mit vielErfahrung und umfassender Expertise empfehlen wir unseren Kunden, immer zwei Backups anzulegen, wenn sie ein gutes Schutzkonzept einführen wollen. Eines sollte vor Ort beim Unternehmen bleiben, ein zweites Offsite an einem anderen Ort, der besonders geschützt ist.

Die Datensicherung im Unternehmen ist nicht nur gegen unbefugte Zugriffe zu schützen, sondern auch gegen mögliche Gefahren wie Brände, Wassereinbrüche oder Hardware-Diebstahl. Aber auch der zweite Ort will sorgfältig ausgesucht sein. Sie sollten dafür einen professionellen Dienstleister beauftragen, der Sie zuverlässig und vertrauensvoll beraten kann. Empfehlenswert ist in diesem Zusammenhang die Speicherung in einem Hochsicherheitsrechenzentrum innerhalb Europas, da es hierzulande wirksame Gesetze und Vorgaben zum Datenschutz und zur Datensicherheit gibt. 

Wir unterstützen Sie mit intelligenten Lösungen

Wenn Sie mehr über unsere Backup-Konzepte erfahren möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf und vereinbaren Sie einen Termin. In einem persönlichen Gespräch können Sie uns Ihre Situation und Anforderungen schildern und wir Sie individuell beraten.